Nr. 10/2015 vom 05.03.2015

Böhnenkamp bleibt loyal

Von Stephan Pörtner

Obwohl es in seiner Stube hell war, wollte bei Böhnenkamp keine heitere Stimmung aufkommen. Seit Tagen schob er eine Entscheidung vor sich her, die weder sonderlich gewichtig war, noch allzu grosse Auswirkungen auf den weiteren Verlauf seines Lebens haben würde. Genau besehen ging es nur darum, ob er seine Passivmitgliedschaft beim lokalen Kalkbrennerverein ein weiteres Jahr verlängern oder kündigen sollte. Böhnenkamp konnte sich partout nicht erinnern, wann und warum er diesem Verein, dessen Jahresbericht direkt ins Altpapier wanderte, beigetreten war, fürchtete aber, mit dem Austritt einen Akt der Illoyalität und Wankelmütigkeit zu begehen, der seinem Charakter irreparablen Schaden zufügen könnte.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Im Dezember 2014 hat die WOZ eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» als Buch herausgegeben. Es ist ebenso wie «Mordgarten» unter www.woz.ch/shop/woz-buecher erhältlich. www.stpoertner.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Unterstützen Sie die WOZ als Ganzes mit einer Flattr-Spende.

Spenden mit Flattr

Drücken Sie ihr Interesse am Text Böhnenkamp bleibt loyal aus und tätigen Sie eine spezifische Flattr-Spende.

Spenden mit Flattr