Nr. 21/2015 vom 21.05.2015

Ausgesperrt

Von Stephan Pörtner

Im hintersten Tal des Gürgelgebirges sah man der kommenden Wandersaison sorgenvoll entgegen. Nicht das Ausbleiben, sondern das Auftauchen des Wandervolkes wurde befürchtet, das von Jahr zu Jahr zahlreicher und anspruchsvoller wurde, gerade was Authentizität, Volksbräuche und Bauernfrass anging. Da konnten die Einheimischen schon lange nicht mehr mitreden, ohne zu riskieren, von den bestens informierten und umfassend dokumentierten Fremden, die ihrerseits in mindestens drei schwer verfeindete Lager zerfielen, massiv in den Senkel gestellt zu werden. Der Fremdenverkehr erwies sich als derart kräfteraubend und nervenzehrend, dass an einer geheimen Sitzung beschlossen wurde, der Sache mit einem zugangsversperrenden Erdrutsch den Riegel zu schieben.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Im Dezember 2014 hat die WOZ eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» als Buch herausgegeben. Es ist ebenso wie «Mordgarten» unter www.woz.ch/shop/woz-buecher erhältlich. www.stpoertner.ch