Nr. 39/2015 vom 24.09.2015

Angeranztes Altherrengebäck

Von Stephan Pörtner

Zu den edelsten Aufgaben Nesselbachs gehörte, es bei Saisonende im Schwimmbad, das der Bevölkerung trotz seiner Einwände den Sommer über offen stand, noch einmal richtig krachen zu lassen. An diesem Tag vergass er seine Dünkel, die auf nichts weiter als einer frei erfundenen Ahnengalerie beruhten, und lud alle Anwesenden, und deren waren es an diesem bereits deutlich kühlen Donnerstagvormittag nicht viele, zu einem Imbiss ein, der aus den günstig erstandenen Ladenhütern des Schwimmbadkioskes bestand: marketingvergeigte Glacesorten, angeranztes Altherrengebäck und halbwegs geniessbare Fehlbestellungen. Das hartgesottene Knauserpublikum liess Nesselbach für ein paar Stunden hochleben, und davon zehrte er den ganzen Winter über.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Im Dezember 2014 hat die WOZ eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» als Buch herausgegeben. Es ist ebenso wie «Mordgarten» unter www.woz.ch/shop/woz-buecher erhältlich. www.stpoertner.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 88-385775-2
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH 75 0900 0000 8838 5775 2
Verwendungszweck Spende woz.ch