Nr. 48/2015 vom 26.11.2015

In der Zone

Von Kaspar Surber

«Stalker» (1979) von Andrei Tarkowski: Den Schüssen der Grenzwache entkommen, machen sich ein Autor, ein Wissenschaftler und der «Stalker» auf den Weg zum «Raum der Wünsche». So obskur Tarkowskis Philosophie sein mag, so faszinierend bleiben seine Filme.

«Stalker» in: Zürich Filmpodium, Mi, 2. Dezember 2015, 20.30 Uhr; Do, 3. Dezember, 15 Uhr; Mo, 14. Dezember 2015, 20.30 Uhr. Die Tarkowski-Retrospektive im Filmpodium dauert bis 31. Dezember 2015 (ab 20. Dezember 2015 auch im Kino Rex in Bern). www.filmpodium.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch