Nr. 02/2018 vom 11.01.2018

Am toten Punkt der Zivilisation

Was, wenn Robinson Crusoe quasi unser Zeitgenosse wäre? In der Vision des britischen Autors J. G. Ballard (1930–2009) landet er mit seinem Auto unsanft auf einer verwilderten Verkehrsinsel im Dickicht sich überschneidender Autobahnspuren vor London.

Von Daniela Janser

Anmelden Abonnieren App laden um diesen Text jetzt zu lesen.