Nr. 18/2018 vom 03.05.2018

Willkommen, Caroline!

Die Debatte um unbezahlte (Reproduktions-)Arbeit sei ihr politisches Langzeitanliegen, sagt Caroline Baur, seit Anfang April Praktikantin im Kulturressort der WOZ. Dabei ist die frischgebackene Masterin of Fine Arts ebenso beschlagen in feministischen wie marxistischen Debatten, übersetzt theoretische Werke aus dem Französischen und Italienischen und weiss schlicht alles über Walter Benjamin. Im Kunstraum Raumstation in Zürich übt sie das «Gender Hacking» und weitere Performances, im Frauenfolkduo Anaheim hatte sie vor viereinhalb Jahren bereits ein Gastspiel an einem WOZ-Anlass.

Caro, wir freuen uns, dass du für ein halbes Jahr das WOZ-Kulturteam aufmischst!

Faires Profitieren?

Zum 13. Mal findet vom Freitag, 4. Mai, bis Sonntag, 6. Mai, in St. Gallen das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz statt. Zur Eröffnung gibt es am Freitag eine Podiumsdiskussion «Fair profitieren?». Thematisiert wird das Engagement von Schweizer Firmen in den Ländern des Südens. Es diskutieren: Cécile Bühlmann, Stiftungsratspräsidentin von Greenpeace; Dana Sindermann vom Institut für Wirtschaftsethik der HSG; Lars Willi vom Start-up Weconnex und Roger Tinner, Geschäftsleiter Wirtschaft Region St. Gallen. Moderation: WOZ-Redaktor Daniel Stern.

www.sufo.ch

Wegen Wind und Wetter

Das harmloseste Thema im Small Talk: das Wetter. Eines der beunruhigendsten Themen: das Klima. Die Kulturlandsgemeinde von Appenzell Ausserrhoden kümmert sich am Samstag, 5. Mai, und Sonntag, 6. Mai, auf der Schwägalp und auf dem Säntis um beides, mit Debatten, Workshops, Experimenten und einem Konzert. Mit dabei: WOZ-Journalistin Bettina Dyttrich, Architektin Annette Gigon, Filmemacher Matthias von Gunten und Geiger Tobias Preisig.

www.kulturlandsgemeinde.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch