Nr. 23/2018 vom 07.06.2018

Schleim und Obszönitäten

Von Daniela Janser

William Friedkins «The Exorcist» (1973) gilt als Mutter aller Horrorfilme. Das Werk mit dem grünen Schleim und Obszönitäten speienden Teenager wirft die Frage auf, wer hier das Monster ist: Die Pubertät? Der abwesende Vater? Oder doch der brutale medizinische Apparat?

«The Exorcist» in: Zürich Filmpodium, am Sa, 9. Juni 2018, um 20.45 Uhr und am Mi, 13. Juni 2018, um 18.15 Uhr. www.filmpodium.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 88-385775-2
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH 75 0900 0000 8838 5775 2
Verwendungszweck Spende woz.ch