Nr. 40/2019 vom 03.10.2019

Alte Liebe auf Gummi

Von Stephan Pörtner

Die Saison war schon fast vorbei, als Unterkerner das einst geliebte Steckenpferd, eigentlich ein Rennvelo, wieder aus dem Keller holte und sich auf einen unambitionierten Rundkurs in eine abgelegene Gegend begab. Nach anfänglichem Ächzen und Stöhnen erwies sich das Wälzen durch Landschaften, das Zerkauen von Hügeln und Dahingleiten mit Rückenwind als dermassen vergnüglich, dass es war, als hätte er eine alte Flamme wieder getroffen und sich nach anfänglichem Fremdeln von vergessen geglaubten Emotionen überwältigen lassen. Und so kam es, dass er kurz vor dem Eindunkeln mit einem debilen Grinsen zu Hause ankam und doch nicht wusste, wie es weitergehen sollte.


Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Soeben ist im Bilgerverlag sein neuer Köbi-Krimi, «Pöschwies», erschienen. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» sowie «Mordgarten» sind im WOZ-Shop www.woz.ch/shop als Buch erhältlich.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch