18.01.2001

Der Code des WEF

ARBEITSLOSIGKEIT: Notwendige Form der Inflationshemmung.
ARMEN, DIE: Inspirierende Nebenprodukte der globalen Ökonomie. Sie erfüllen eine notwendige Funktion, indem sie die Menschen, die in glücklicheren Umständen leben, stets daran erinnern, dass für die Zivilisation Opfer gebracht werden müssen.
BOSNIEN: Tragische Geschichte.
BÜRGERLICHE FREIHEITEN: Gefälligkeiten, die man Minoritäten, Kriminellen und Radikalen gewährt. Ein extrem teures Vergnügen.
DEMOKRATIE: Ausgeleierte Regierungsform, die den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht gewachsen ist.
DIALOG: Lebenselixier, das in grossen Quantitäten jenen Leuten verabreicht wird, die zu arm sind, um sich Tranquilizer oder Kokain zu kaufen.
ETHIK: Form eingeborenen Kunsthandwerks. Die besten Varianten sind aus Speckstein, Elfenbein und Sandelholz.
FREIE MARKTWIRTSCHAFT: Die wenigen Leute, die deren Allwissenheit immer noch in Frage stellen, gehören bizarren religiösen Sekten an.
GELD: Das Licht der Welt und das Mandat des Himmels.
GESCHICHTE: Kam im Jahre 1989 an ein glückliches Ende.
GLOBALE ÖKONOMIE: Wunderbar dekorativer Mechanismus, den weise Finanzspekulanten eingerichtet haben, um das Glück der Menschheit zu garantieren. Erfordert die Teilnahme von Investoren anstatt von Bürgern.
HAITI: Tragische Geschichte.
INTERNATIONALER WÄHRUNGSFONDS: Hat nicht genügend Geld, um Frankreich aufzukaufen, geschweige denn, um die Welt zu beherrschen.
KONSENS: Einem Disput immer vorzuziehen. Der Konsens spricht mit einer Stimme, die der des Portiers in einem erstklassigen Hotel gleicht.
KORRUPTION: Symptom einer reifen Gesellschaft. Die Übung, Bestechungsgelder anzubieten und in Empfang zu nehmen, schult die Höflichkeit.
KULTUR: Pompöse Bezeichnung für traditionelle Volkstrachten, die Schulkinder an Feiertagen anziehen.
LOHNKOSTENREDUZIERUNG: Notwendige Zutat, wenn man einen schmackhaften Apfelkuchen backen möchte.
MANAGER: Ihr klarer Verstand erlaubt es ihnen, vierzigtausend überflüssige ArbeiterInnen ohne einen Augenblick des Zögerns oder der Beunruhigung freizusetzen.
MODERNISIERUNGSVERLIERER: Zurückgebliebene, ängstliche Leute, die nicht mit einem Computer umgehen können. Führen ein trauriges Leben und sterben in der Regel vor Erreichen des sechzigsten Lebensjahres.
MULTINATIONALER KONZERN: Institution des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts, die der mittelalterlichen Kirche oder den Legionen des alten Rom vergleichbar ist. Da sie im Reich reiner Abstraktion existiert, kann sie ihre eigenen Eltern gebären.
NATIONALISMUS: Letzte Zuflucht kleiner, verarmter Länder ohne florierende Tourismusindustrie. Statt Tennisplätzen und Jachthäfen bieten sie für die Freizeit Strassenschlachten und Plünderungen an.
PELZMANTEL: Symbol der Demokratie.
PROFITE: Niemals obszön.
RETTUNGSAKTION: Schwierige Vokabel, da sie zwei gegensätzliche Bedeutungen hat, welche ausschliesslich vom Kontext abhängen. A) mit Bezug auf die Investitionen von jemand anderem: ein krimineller Betrug korrupter Banken und verlogener Politiker. Oder aber B) mit Bezug auf die eigenen Investitionen: eine gerechte Belohnung für einen mutigen Unternehmer.
RUANDA: Tragische Geschichte.
TECHNOLOGIE: Unverzichtbar. Schwierig, sich überhaupt noch vorzustellen, wie man einmal ohne sie ausgekommen ist.
ÜBERKAPAZITÄT: Unser aller Ruin.
WIRTSCHAFTLICHE SOUVERÄNITÄT: Ist Unternehmen anvertraut. Die Parlamente der Welt funktionieren nach dem Belieben der Märkte.

Aus: Lewis Lapham: «Die Herrscher der Geldes tagen in Davos und erklären sich die Welt». Europäische Verlagsanstalt. Hamburg 1999.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch