International

18.04.2019

Sommerfest fürs Klima

Tausende AktivistInnen haben diese Woche die «Klimarebellion» ausgerufen. Ihre Bewegung ist in den letzten Monaten erstaunlich schnell gewachsen – und mittlerweile nicht mehr zu übersehen. Ein Augenschein im Zentrum der britischen Hauptstadt.

18.04.2019

Westfernsehen

Stefan Gärtner über eine Homestory bei Franco A.

18.04.2019

Assanges falsches Versprechen

Durch seine Enthüllungen ist Wikileaks-Gründer Julian Assange zur zentralen Schnittstelle der Gegenöffentlichkeit geworden. Wie schon bei den «Pentagon Papers» in den siebziger Jahren spielt die Technik dabei eine entscheidende Rolle.

11.04.2019

Der Balkan als Projektion

Rassistische Memes, nationalistische Mythen und krude Verschwörungstheorien: In der Ideologie der neuen Rechten wird Südosteuropa zum Übergangsraum, in dem sich die Zukunft des Abendlands entscheidet.

11.04.2019

Per Enteignung ins Glück

Zehntausende haben am Wochenende gegen explodierende Mieten und die Verdrängung ärmerer Menschen aus den Grossstädten protestiert – vor allem in Deutschland, wo die Wohnungssituation vielerorts prekär ist, aber auch in europäischen Metropolen wie Barcelona, Lissabon oder Amsterdam.

11.04.2019

Die grosse Kriminalisierung

Wer Geflüchtete aus dem Mittelmeer rettet, ihnen über die Grenze hilft oder sich gegen Ausschaffungen stellt, ist in Europa von drakonischen Strafen bedroht. Dahinter steckt eine perfide Strategie.

04.04.2019

Wessen Freiheit eigentlich?

In der Debatte um die Reform des europäischen Urheberrechts heisst es ständig, die Freiheit des Internets sei in Gefahr. In Wirklichkeit geht es nur um die Freiheit der Techgiganten, mit fremdem Eigentum Geld zu verdienen.

04.04.2019

Der reaktionäre Windstoss

Das weltweit grösste Treffen radikaler AbtreibungsgegnerInnen, das am Wochenende in Verona stattfand, war eine Machtdemonstration kurz vor der EU-Wahl. Doch der rechten Internationalen stellten sich Zehntausende Menschen entgegen.

21.03.2019

Reise durch einen brüchigen Kontinent

Vor der Europawahl im Mai haben die WOZ-Reporterinnen Anna Jikhareva und Sarah Schmalz neuen europäische Länder auf den Spuren einer revolutionären Idee bereist: der Bewegungsfreiheit. Von Barcelona über Dover bis Krakau haben sie die Menschen gefragt, was diese Idee für sie noch bedeutet.

28.03.2019

«Krieg gegen die Armen»

Todesschwadronen in den Favelas, Morddrohungen gegen Andersdenkende: Parlamentarierin Mônica Francisco aus Rio de Janeiro über die Politik des neuen brasilianischen Präsidenten.

21.03.2019

Feminismus? Terror!

Frauen wie die beiden Freundinnen Meral Cinar und Hatice Göz haben dem türkischen Patriarchat den Kampf angesagt. Das brachte die eine hinter Gitter und hat die andere ins Schweizer Exil getrieben.

21.03.2019

Kulturkampf um Youtube

Zwischen fairer Bezahlung und Meinungsfreiheit: Seit Monaten regt sich in ganz Europa Protest gegen die geplante Urheberrechtsrichtlinie der EU. Eine Übersicht über die aufgeheizte Debatte.

21.03.2019

Christchurch ist kein Einzelfall

Knapp siebzehn Minuten dauerte die Tat, die Neuseeland erschütterte. Minuten, in denen ein rechtsradikaler Terrorist in der Stadt Christchurch kaltblütig fünfzig muslimische Gläubige erschoss und ebenso viele teils schwer verletzte.

14.03.2019

Der neue «American Dream»

Linke Gesellschaftsentwürfe gelten in den Vereinigten Staaten nicht mehr als ideologisches Schreckgespenst, sondern sind eine denk- und wählbare politische Alternative zum Status quo geworden.

14.03.2019

«Die Goal AG ist ein zentraler Akteur»

Die Untersuchungen der deutschen Bundestagsverwaltung kommen voran: Erstmals drohen der AfD Strafzahlungen wegen illegaler Zuwendungen. Auch in der Schweiz könnten Ermittlungen folgen.

14.03.2019

Hannibal und der Uno-Schwindel

Bei den Ermittlungen gegen den rechtsextremen Bundeswehrsoldaten Franco A. ist ein Veteranenverein in den Fokus geraten, der enge Verbindungen in die Schweiz hat – und sich mit fremden Federn schmückt.

07.03.2019

Wer ist Wladimir Putin wirklich?

KGB-Mann, ein «neuer Zar», Idol der Rechten – kaum ein Weltpolitiker ist so schillernd wie der russische Präsident. Doch wie viel Macht hat Wladimir Putin tatsächlich – und was will er? Der britische Russlandexperte Mark Galeotti gibt Antworten.

07.03.2019

Blumen? Nein, eine Revolution!

Feminismus ist en vogue – die Bewegung erlebt zurzeit eine neue kämpferische Welle. Am 8.  März, dem Internationalen Frauenkampftag, finden in neunzig Ländern rund um den Globus Frauenstreiks statt. In Berlin gilt der 8.  März ab diesem Jahr zudem neu als offizieller Feiertag.

28.02.2019

Trumps Vorstoss und Europas Doppelmoral

Sollen die europäischen Länder «ihre» IS-Leute aus der Kriegsgefangenschaft in Syrien zurückholen? Viele erwägen gar, den DschihadistInnen die Staatsangehörigkeit zu entziehen.

21.02.2019

Das letzte Fleckchen des IS

Schon bald dürfte der sogenannte Islamische Staat in Syrien militärisch besiegt sein. Umso dringender stellt sich die Frage: Was geschieht nun mit den Menschen in den zurückeroberten Gebieten?

14.02.2019

Vereint gegen den Machismo

Die Massenproteste gegen die Gewalt an Frauen haben in Argentinien eine Debatte über die Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen losgetreten. Porträt der Bewegung #NiUnaMenos, die dem Patriarchat den Krieg erklärt hat.

14.02.2019

Im Westen geht die Sonne auf

Die Klimakatastrophe könnte in der kommenden Präsidentschaftswahl in den USA zum zentralen Thema werden. Zu verdanken ist das auch einer jungen Basisbewegung – die ein Rezept aus den dreissiger Jahren neu ins Spiel bringt.

07.02.2019

Aber was sind Sie denn?

Die 26-jährige Londonerin Ash Sarkar kennt man in Grossbritannien vor allem deswegen, weil sie im Fernsehen rechten Kommentatoren die Stirn bietet. Dabei mag sie es eigentlich lieber differenziert.