Schweiz

11.10.2018

Gefährliche Visionen

Ist er ein Ignorant? Ein Ideologe? Oder ist der Schweizer Aussenminister einfach ein Trampel? Sicher ist er ein Zyniker – das lässt sich aus den Auffälligkeiten des Ignazio Cassis in seinem ersten Amtsjahr schliessen.

11.10.2018

Wie der Wissensschwarm diskutiert

Das Onlinelexikon Wikipedia strebt nach dem vollständigen, universellen Wissen der Menschheit. Am Treffen der deutschsprachigen Community in St. Gallen wurde auch sichtbar, in welche Widersprüche ein solches Projekt gerät.

04.10.2018

NGOs zählen mit der NZZ

Mehrere Vorstösse stellen das Engagement der Schweiz im Nahostkonflikt infrage – mit teilweise falschen Zahlen aus der NZZ.

04.10.2018

Die Götter auf dem Rosenberg

An der Universität St. Gallen bereichern sich ProfessorInnen an lukrativen Nebenjobs. Jetzt gerät das System HSG wegen vier in Skandale verwickelter Professoren unter Druck. Die Linke fordert eine Neuausrichtung.

27.09.2018

Die SP hat den Sieg verspielt

Am 12. Februar 2017 stand die linke Politprominenz mit erhobenen Fäusten auf der Bühne des Berner Kulturzentrums Progr. Sie hatte gesiegt – und wie.

27.09.2018

«Einfach ein schöner Sommer»

Der Klimawandel ist wissenschaftlich völlig unbestritten. Doch das hindert prominente Köpfe der SVP-Bundeshausfraktion nicht daran, Verschwörungstheorien zu spinnen und Irrsinn zu verbreiten.

27.09.2018

Privatsphäre contre Suisse

Die Digitale Gesellschaft zieht vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Die amtlich verordnete Speicherung von Kommunikations- und Bewegungsdaten stelle die Bevölkerung unter Generalverdacht. Die Chancen auf einen Sieg stehen recht gut.

27.09.2018

Das fehlende Format des Johann Schneider-Ammann

Es ist wohl symptomatisch für Johann Schneider-Ammann: Just zum Zeitpunkt, da die Schweiz richtungsweisende Debatten austrägt – die Antimenschenrechtsinitiative der SVP steht vor der Tür, und die Verhandlungen mit der EU über ein Rahmenabkommen sind blockiert –, just zu dem Zeitpunkt also tritt Bundesrat Johann Schneider-Ammann ab.

27.09.2018

Äthiopischer Geheimdienst in Berner Amtsstuben?

Dutzende von abgewiesenen Asylsuchenden aus Äthiopien hat das Staatssekretariat für Migration vergangene Woche vorgeladen und von Regierungsvertretern ihres Heimatlands befragen lassen. Das Vorgehen wirft viele Fragen auf.

20.09.2018

7000 gesperrte Kommentare

Täglich kämpft die «Meldezentrale für Eidgenossen» gegen Mordfantasien und Vergewaltigungsdrohungen auf der Plattform Facebook. Und wird jetzt dafür selbst angefeindet.

20.09.2018

Und die Schweiz schweigt

In Deutschland macht ein ominöser Verein von sich reden. Seit zwei Jahren wirbt er vor Wahlen für die rechtspopulistische AfD, aktuell im bayerischen Wahlkampf mit der Gratiszeitung «Deutschland-Kurier».

20.09.2018

«Gewisse Linke haben die Orientierung verloren»

SP-Nationalrat Beat Jans verteidigt den vom Parlament ausgehandelten Steuer-AHV-Deal als Fortschritt. Sollte das von links angedrohte Referendum dagegen durchkommen, wäre mit weit höheren Steuerausfällen zu rechnen.

13.09.2018

Ein Land erklimmt den Gipfel der Hysterie

Die Schweiz befindet sich im Übergang zu einer masslosen Sicherheitsgesellschaft, die die Verletzung von Grundrechten in Kauf nimmt. Als neue Wunderwaffe dient die auf Algorithmen beruhende Gefährlichkeitsprognose.

13.09.2018

Immer mehr autonome Computer

Wie es hier in der Schweiz sei, wisse er nicht. In Deutschland aber sei künstliche Intelligenz (KI) ein riesiges politisches Thema. Die Bemerkung des Wissenschaftlers Mike Weber hallte gerade deshalb so lange nach, weil sie so beiläufig klang.

13.09.2018

Schon wieder ein Mann!?

Der Zentralvorstand der Unia brüskiert mit der frühen Einernomination des Waadtländer Staatsrats Pierre-Yves Maillard die Gewerkschaftsfrauen. Nach mehr als hundert Jahren Männerdominanz fordern sie eine Frau an der Spitze des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds.

13.09.2018

Wie viel besser ist die neue Steuervorlage?

Anfang 2017 noch kämpfte die Linke fast geeint gegen die Unternehmenssteuerreform III. Im neuen Steuerdeal sind die Bürgerlichen auf die Linke zugekommen – nah genug?

13.09.2018

Der eigentliche Maudet-Skandal

Auf den ersten Blick scheint es erstaunlich: Da lügt der Genfer Regierungsrat Pierre Maudet während fast dreier Jahre JournalistInnen, Rechnungsprüfer und die Öffentlichkeit an.

06.09.2018

Blocher will zurück zu Muff und Zwang

Die SVP hat den Abstimmungskampf für ihre «Selbstbestimmungsinitiative» eröffnet. Sie behauptet, es gehe um eine Erweckung der Demokratie. Doch die Initiative ist ein Anschlag auf die individuellen Freiheitsrechte und eine unabhängige Justiz.

06.09.2018

Was haben Sie für ein Problem mit der SP?

Als Jugendlicher wollte Jürg Halter die Welt verändern. Doch die «Parteizentrale» im Hobbykeller eines Freundes schien der falsche Ort. Heute äussert er sich als Künstler immer wieder politisch – und trinkt manchmal Kaffee mit Andreas Thiel.

06.09.2018

Bürgerliche und GSoA in einem Boot

Lockerung der Waffenausfuhrregeln, Schweizer Handgranaten in Syrien und ein verheerender Bericht der Finanzkontrolle: Der Bundesrat kommt mit seiner devoten Haltung gegenüber der Rüstungsindustrie in Erklärungsnot.

06.09.2018

In Bern spielt ein Luxushotel Polizei

Ein Gerichtsprozess bringt es ans Tageslicht: Das Hotel Schweizerhof in Bern überwacht mit seinen Kameras grosse Teile des Bahnhofplatzes und stellt die Daten Polizei und Staatsanwaltschaft zur Verfügung.

30.08.2018

Stefan Brupbacher, der achte Bundesrat

Im Streit um die flankierenden Massnahmen sind die Gewerkschaften der Sündenbock. Doch für die Eskalation hatten andere gesorgt: ein überforderter Wirtschaftsminister – und ein in dessen Schatten sehr mächtig gewordener Generalsekretär.

30.08.2018

Die Preisfrage

Bis jetzt gab sich die SP in der Agrarpolitik freihandelsfreundlich. Nun befürwortet sie die freihandelskritische Initiative für Ernährungssouveränität. Das gefällt nicht allen – doch es ist eine Chance, Landwirtschaft von links neu zu denken.

30.08.2018

Das kostet der Umzug nach «Bern Ost»

Die Verlagerung der Radioredaktionen von Bern nach Zürich ist politisch umstritten. Ein internes Papier zeigt: Ausgerechnet SRF-Direktor Ruedi Matter, der den Umzug forciert, rechnet mit einem hohen Verlust an Know-how.