Wirtschaft

11.10.2018

Der Wurm im System

Das Holzlabel FSC steht in der Kritik. Weder trage es zum Schutz bedrohter Waldflächen bei, noch würden die Interessen von Indigenen ausreichend geschützt. Auch der WWF muss sich erklären.

04.10.2018

«Bald steht hier kein Wald mehr»

In der Ukraine hat sich ein Korruptionssystem etabliert, das zu einem immensen illegalen Holzabbau führt, der verheerende ökologische Folgen hat. Mittendrin im Business ist auch ein Schweizer Konzern.

13.09.2018

Das hässliche Gesicht der Konterrevolution

Vor genau zehn Jahren kollabierte die US-Bank Lehman Brothers und löste damit die grösste Weltwirtschaftskrise seit den dreissiger Jahren aus. Inzwischen läuft der globale Kapitalismus wieder wie geschmiert, gleichzeitig grassieren Nationalismus, Rassismus und Sexismus. Warum?

06.09.2018

Raus aus dem Agrar-Irrweg!

Oft ist die direkte Demokratie für Linke ein Ärgernis: ein Einfallstor für Vorlagen, die die Menschenrechte gefährden. Aber manchmal führt das Initiativrecht auch zu interessanten Störungen, die alte Gewissheiten infrage stellen.

30.08.2018

Die Wall Street feiert den Rollback

Einst war sie selbst Finanzanalystin. Nach der Finanzkrise ist Alexis Goldstein zu einer scharfen Bankenkritikerin geworden. Jetzt warnt sie eindringlich vor der Rücknahme der Bankenregulierungen.

30.08.2018

Die Nullnummer des Nicolás Maduro

Die indirekt ans Erdöl gekoppelte neue Währung wird Venezuela keine Erleichterung bringen. Die Wirtschaftspolitik der Regierung scheint am Ende. Längst sind auch internationale Konzerne hinter dem Reichtum des Landes her.

23.08.2018

Pokerspiel um die globale Vorherrschaft

China will an die Weltspitze. Der Handelskrieg mit den USA gefährdet den weiteren Aufstieg im Kampf der kapitalistischen Zentren. Aber viele Probleme sind durch den autoritären Staatskapitalismus hausgemacht.

16.08.2018

Klassenkampf über den Wolken

Ryanair ist mit Tickets zu Tiefpreisen zur zweitgrössten Airline Europas geworden. Nun aber begehren die Beschäftigten gegen die schlechten Arbeitsbedingungen beim irischen Konzern auf.

23.08.2018

«Billiges Essen ist zum Ersatz für Sozialpolitik geworden»

Eine grünere, kleinbäuerliche Landwirtschaft, mehr Macht für den Süden, aber auch bessere Preise für die Bauern und Bäuerinnen in Europa: Olivier De Schutter, ehemaliger Uno-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, fordert nachhaltige Ernährungssysteme für alle.

16.08.2018

Auf dem Altar der Digitalisierung

SBB Cargo baut 800 Stellen ab und setzt auf die Verheissung der Automatisierung. Sie reitet damit auf einer Welle, die den ganzen öffentlichen Verkehr mitzureissen droht.

12.07.2018

Zu dicke Portemonnaies

Wer ist schuld, wenn dreissig Tonnen Tomaten weggeworfen werden? Die Bäuerin? Migros und Coop? An der Verschwendung von Nahrungsmitteln sind viele beteiligt. Der grösste Teil von Food Waste entsteht allerdings in den privaten Haushalten.

21.06.2018

Überzeugungsarbeit auf Baustellen

Bei den Verhandlungen zu neuen Gesamtarbeitsverträgen für die Elektrobranche und das Bauhauptgewerbe sehen sich die Gewerkschaften Unia und Syna aktuell offensiven Forderungen der Unternehmerverbände gegenüber. Das hat auch mit dem Wandel der Arbeitswelt Bau zu tun. Unterwegs mit einem Werber der Syna.

21.06.2018

Wenn Spekulanten Staaten verklagen

Mit dem Energiecharta-Vertrag können Firmen Staaten verklagen, wenn sie glauben, ihre Investitionen im Energiegeschäft seien nicht geschützt worden. Eine Studie dokumentiert, wie sich daraus eine moderne Art der Wegelagerei entwickelt hat. Auch die Schweiz hat den Vertrag ratifiziert.

31.05.2018

«Man kann nicht nur in Beton investieren»

Nach sechzehn AKP-Jahren ist Zahltag: Die aktuelle Krise sei eine logische Konsequenz des türkischen «Wirtschaftswunders» vergangener Jahre, sagt der linke Ökonom Murat Birdal.

24.05.2018

«Genossen, ihr müsst wirtschaften wie der Kapitalismus»

Die DDR hat stets behauptet, sich nach der Lehre von Karl Marx zu richten. Max und Marta haben beide in der DDR gelebt und hinterfragen diese Behauptung – und sie zeigen, was sie heute noch an Marx wichtig finden.

17.05.2018

Über Sinn und Unsinn des vollen Geldes

Die Vollgeldinitiative, über die Mitte Juni abgestimmt wird, behauptet, den heutigen Casinokapitalismus in die Knie zwingen zu können. Kann sie das wirklich?

17.05.2018

«Der Konzern lügt uns direkt ins Gesicht»

Die indische Menschenrechtsanwältin Shalini Gera erkaufte sich mit einer Aktie das Recht, an der Jahresversammlung von Lafarge-Holcim in Dübendorf das Wort zu ergreifen. Sie machte dort auf die Ausbeutung und Todesfälle in den indischen Fabriken des Konzerns aufmerksam.

03.05.2018

Für die Forschung sterben

Tierversuche verbieten – für dieses Anliegen sammelt eine Gruppe von TierschützerInnen seit vergangenem Herbst Unterschriften. Anders als früher kommt Kritik an Tierversuchen heute auch aus Wissenschaftskreisen selbst. Denn in der Forschung liegt einiges im Argen.

26.04.2018

Der Klub der Handelskrieger

US-Präsident Donald Trump riskiere mit der Einführung von Zöllen einen internationalen Handelskrieg, heisst es überall. Falsch. Denn dieser Krieg tobt schon seit Jahrzehnten – und mitten auf dem Schlachtfeld steht die Schweiz.

12.04.2018

Ein zweites Grounding?

Der chinesische Grosskonzern HNA hat sich vor wenigen Jahren gleich drei grosse Schweizer Unternehmen der Luftfahrtbranche einverleibt. Doch jetzt stehen ihm die Schulden bis zum Hals. Das weckt Erinnerungen an den Untergang der Swissair.

05.04.2018

«Da wir nun einmal das Eisen im Feuer haben …»

Ernst Jakob gehörte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den PionierInnen der Gewerkschaftsbewegung. Über dreissig Jahre lang amtierte der «rote Lokführer» auch als Gemeindepräsident einer Berner Landgemeinde.