Nr. 16/2019 vom 18.04.2019

Friedensmarsch

Am Ostermontag versammeln sich wieder Hunderte von Friedensengagierten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Internationalen Bodensee-Friedensweg, diesmal von Konstanz nach Kreuzlingen. Im Konstanzer Stadtgarten hält der Rüstungsgegner Jürgen Grässlin eine Rede zum Thema «Von Europas dichtester Rüstungsregion zur Friedensregion Bodensee». Am Hafen in Kreuzlingen reden Louise Schneider, Friedensaktivistin (bekannt geworden als «Spray-Grosi»), und Tamara Funiciello, Präsidentin Juso Schweiz, zu «Stopp der Finanzierung von Waffen durch Schweizer Banken» sowie Annette Willi, Präsidentin ICAN Schweiz, zum Uno-Vertrag für ein Atomwaffenverbot. Zum Abschluss um 14.30  Uhr werden Friedenslieder gesungen, zudem ist eine Fragerunde mit den RednerInnen anberaumt.

Konstanz Marktstätte, Mo, 22. April 2019, 10.15 Uhr. Weitere Infos auf www.bodensee-friedensweg.org.

Die Schweiz ist pro Kopf die viertgrösste Waffenexporteurin weltweit. Was im Ausland mit unseren Waffen geschieht, haben wir nicht in der Hand. Einschüchterung, Unterdrückung, offene Gewalt bis hin zu Kriegshandlungen sind möglich. Der diesjährige Ostermarsch führt vom Eichholz an der Aare zum Berner Münsterplatz, wo die Schlusskundgebung um 14.30  Uhr mit Reden von Andrea Nagel und Johan Jaquet von Peace Brigades International Schweiz sowie Magdalena Küng von der Gruppe Schweiz ohne Armee stattfindet.

Eichholz an der Aare (Tram 9 bis Endstation Wabern), Mo, 22. April 2019, 13 Uhr.

Earth Day

Schweizweites Pop-up-Kino: «Filme für die Erde» lädt am Earth Day am 18.  April 2019 an verschiedenen Orten zum Film «Blue Heart» ein und unterstützt damit das Engagement der Jugendlichen, die fürs Klima streiken.

Bern Ateliers Bollwerkstadt, Bollwerk 35, 19 Uhr. Bischofszell Venushaus, Espenstrasse 18A, 16 Uhr. Freienstein Neues Kino, Strickgasse 1, 20 Uhr. Fribourg BlueFactory Ciné/Bar Stern, Passage du Cardinal 11, 19.30 Uhr. Lengnau AG Brigitte Huber, Meisenweg 11, 19 Uhr. Olten Begegnungszentrum Cultibo, Aarauerstrasse 72, 19.15 Uhr. Pfäffikon ZH Schule Steinacker, Hotzenweidstrasse 44, 13.30 Uhr. Rodersdorf Gemeindesaal, Leimenstrasse 2, 19 Uhr. Stallikon Kafimüli, Weidhogerweg 11, 20 Uhr. Thun «und» das Generationentandem, Schlossmattstrasse 10, 17 Uhr. Winterthur Bäumli-Saal, Rychenbergstrasse 179, 19 Uhr. Zillis Schulverband, Pardi 6, 10 Uhr. Zürich Quartiertreff Enge, Gablerstrasse 3, 20.15 Uhr.

Kolumbien

Der Dokumentarfilm «La buena vida – Das gute Leben» von Jens Schanze erzählt vom Kohleabbau in Kolumbien, wo ein Dorf der Wayúu umgesiedelt werden soll.

Bern Alliance Sud InfoDoc, Monbijoustrasse 29, Do, 25. April 2019, 12.15 Uhr.

Moçambique / Credit Suisse

Zwischen 2013 und 2014 präsentierte die Regierung in Moçambique ein Thunfischfangprojekt als Massnahme gegen die wirtschaftliche Krise. Später sickerte durch, dass es bei dem Projekt auch um Küstenschutz ging. Auch die Schweizer Grossbank Credit Suisse war durch die Vergabe von Krediten an diese Vorhaben involviert, aber die geplanten Projekte verliefen auf dubiose Weise im Sand, und der moçambiquanischen Bevölkerung blieb ein Schuldenberg von zwei Milliarden US-Dollar. Drei ReferentInnen aus Moçambique besuchen im April die Schweiz, um über die Hintergründe dieser Schuldenaffäre aufzuklären.

Zürich Langstrasse 200, Di, 23. April 2019, 19 Uhr.

Basel Gewerkschaftshaus, Rebgasse 1, Mi, 24. April 2019, 19 Uhr.

Bern Casa d’Italia, Bühlstrasse 57, Do, 25. April 2019, 19.30 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch