International

17.10.2019

Für das Recht, nicht die Fahne

Die harten Urteile gegen VertreterInnen der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung bringen die Massen wieder auf die Strasse – und lassen die nationale Frage in den Hintergrund treten.

10.10.2019

«Margaret Thatcher war wenigstens modern»

Andy Beckett beobachtet seit Jahren die Entwicklungen bei den britischen Tories. Das Gebaren des derzeitigen Premierministers Boris Johnson und seines Kabinetts ist für den Historiker und Journalisten Beleg für den Verfall der altehrwürdigen Partei.

10.10.2019

Einmal mehr verraten

Die US-Armee räumt in Nordsyrien das Feld – und macht damit den Weg für eine türkische Invasion frei. Es droht eine weitere Eskalation mit fatalen humanitären und sicherheitspolitischen Folgen.

03.10.2019

Warum starb George Zreik?

In Beirut ragen kaum bewohnte Luxusimmobilien in den Himmel, während sich in Tripoli ein verzweifelter Taxifahrer vor der Schule seiner Tochter anzündet. Die einzige englischsprachige Zeitung warnt derweil: «Libanon, wach auf, bevor es zu spät ist!» Was ist los im kleinen Staat am Mittelmeer?

03.10.2019

«Die FPÖ wird demütiger auftreten»

Auch wenn die rechtsnationale FPÖ die österreichischen Wahlen verloren hat: Von einem Linksrutsch sei das Land weit entfernt, meint die Wiener Politologin Natascha Strobl. Dem Opportunisten Sebastian Kurz wiederum traut sie eine Koalition mit den Grünen durchaus zu.

03.10.2019

Das Es und das Über-Ich unserer Zeit

Die beiden ältesten Demokratien der Welt sind an einem Wendepunkt: Wofür der US-Amerikaner Donald Trump und der Brite Boris Johnson stehen – und was das mit einer jungen Frau aus Schweden zu tun hat.

26.09.2019

Der Kriegsflügel im Sinkflug

Im Kosovo hatten bisher jene das Sagen, die vor zwanzig Jahren als Kommandanten im Krieg gekämpft hatten. Die Wahl am 6. Oktober könnte das ändern.

26.09.2019

Onkel Joe oder die Gewalt der liberalen Mitte

Die DemokratInnen suchen einen Kandidaten, der bei der Präsidentschaftswahl 2020 Donald Trump herausfordern soll. Viel spricht leider dafür, dass es Joe Biden werden wird.

26.09.2019

Von Bierbauchstrizzis und Edelpopulisten

Am Sonntag wird in Österreich eine neue Regierung gewählt. Trotz des Skandalvideos um ihren Exchef Heinz-Christian Strache hat die FPÖ gute Chancen, hinter Sebastian Kurz und der ÖVP zweitstärkste Partei zu werden. Streifzug durch ein Land, in dem immer die Anderen Schuld sind.

19.09.2019

In der Wut nach unten treten

In Südafrika werden MigrantInnen immer wieder Opfer fremdenfeindlicher Angriffe. Der einstige Hoffnungsträger auf dem afrikanischen Kontinent gerät international zunehmend in die Kritik.

12.09.2019

Der Robin Hood von Paris

Anwalt, Autor, Aktivist: Nach Wikileaks-Gründer Julian Assange vertritt Juan Branco nun auch die Gelbwestenbewegung vor Gericht. Eine Begegnung mit dem Bourgeois, der auszog, die Mächtigen das Fürchten zu lehren.

05.09.2019

Mit dem Brecheisen für den Austritt

Die aussergewöhnlichen Vorgänge im britischen Unterhaus haben eine vorgezogene Parlamentswahl ein grosses Stück näher gebracht. Doch die Strategie birgt Gefahren: für Premier Boris Johnson wie auch für die Opposition.

29.08.2019

Ein Spiel um Leben und Not

An der bosnisch-kroatischen Grenze campieren mehrere Hundert Geflüchtete auf einer ehemaligen Müllkippe mitten im Wald. In Sichtweite: die EU – und alles, was sie verspricht.

29.08.2019

Exarchias «Säuberung» hat begonnen

Spezialeinheiten, Hubschrauber, Drohnen: Die griechische Polizei hat am Montag mit einem massiven Aufgebot das autonome Viertel Exarchia in Athen gestürmt. Die Einheiten räumten beim Einsatz vier besetzte Gebäude, von denen drei Geflüchtete beherbergt hatten.

22.08.2019

«In der SPD ist mir zu viel Weltschmerz drin»

Wieso die deutsche Sozialdemokratie sowohl in einem Hamsterrad als auch in einer Parklücke steckt, was die GenossInnen in der Schweiz besser machen und wieso er weiterhin angetrunken S-Bahn fährt, erzählt der SPD-Shootingstar Kevin Kühnert.

15.08.2019

Im Wilden Westen der Gegenwart

Stammeskultur gegen Mozzarellaproduzenten: Wo die Mura- Indigenen noch vor kurzer Zeit Gürteltiere jagten, zertrampeln jetzt Büffel die einstigen Urwaldböden. Die Landkonflikte vor Ort spitzen sich unter dem neuen brasilianischen Präsidenten drastisch zu.

15.08.2019

Kein Plan, keine Ideen

Neun Monate nach Jair Bolsonaros Amtsantritt sind selbst seine AnhängerInnen ernüchtert. Vor allem in Wirtschaftsfragen versagt die Regierung.

08.08.2019

Müssen Sie im Sommer vor den Touristen fliehen?

Der italienische Autor Marco d’Eramo beleuchtet in seinem Buch «Die Welt im Selfie» unser touristisches Zeitalter. Ein Gespräch über die Veränderungen in seiner Heimatstadt Rom und darüber, warum der 71-Jährige wenig Verständnis für «Tourists, go home!»-Proteste hat.

18.07.2019

Putins europäisches Netzwerk

Salvini, Le Pen oder die AfD: Warum Europas RechtsnationalistInnen das russische Regime umgarnen, und welche Interessen der Kreml hat. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Anton Shekhovtsov.

04.07.2019

«Blackstone kreist wie eine Drohne über der Welt»

Uno-Sonderberichterstatterin Leilani Farha ist Hauptdarstellerin im Dokumentarfilm «Push», der die Geschäfte globaler Immobilienkonzerne durchleuchtet. Farhas Mission: das System ändern.

04.07.2019

Bankrott der Hinterzimmer

Der Sondergipfel zur Besetzung der höchsten EU-Ämter war ein grotesker Akt der Restauration. Die Auseinandersetzung um die Zukunft der EU hat damit aber erst begonnen.

04.07.2019

Die Menschen hinter Rackete

Am Schluss war aus Lampedusa doch noch Erfreuliches zu vernehmen. Am Ende, nach einer riesigen Solidaritätswelle, nach europaweiten Demos, tausendfach geteilten Aufrufen und Geldsammlungen prominenter Köpfe, kam Carola Rackete frei.