Wirtschaft

15.08.2019

Die richtige Ernährung im Falschen

Der Weltklimarat fordert eine drastische Reduktion des globalen Fleischverzehrs – warum also nicht einfach aufhören, Tiere zu essen? Doch die Debatte sollte sich nicht allein um den Konsum drehen.

08.08.2019

Zeit, zu schweigen

Der UBS-Chef diktiert der Schweiz gerne die Politik. Dabei hinterlassen er und seine Bank vor allem einen grossen Scherbenhaufen.

11.07.2019

Kohleförderung am Paradeplatz

Mit ihren Bankenblockaden in Zürich und Basel haben sich die KlimaaktivistInnen auf die Geldgeber der fossilen Wirtschaft fokussiert. Nun soll die Bewegung eingeschüchtert und kriminalisiert werden.

11.07.2019

Die Strategien der Schweizer Multis

Nach dem Tod von 43 KleinschürferInnen in einer Glencore-Mine in der Demokratischen Republik Kongo will die lokale Bevölkerung den Staat und die Grosskonzerne zum Handeln zwingen.

04.07.2019

Der grüne Graben

Der Green New Deal der US-DemokratInnen ist ein Entwurf für eine sozial-ökologische Revolution. Im Vorwahlkampf steht die Klimapolitik im Mittelpunkt – aber das Konzept verschärft auch die Spaltung der Gesellschaft.

04.07.2019

«Historischer Durchbruch»

Immer mehr Versicherungsgesellschaften reduzieren ihre Geschäfte mit Kohleunternehmen. Sie beugen sich einer weltweiten Kampagne von KlimaschützerInnen und dem Druck Kaliforniens. Weitere Schritte müssen folgen.

27.06.2019

Der Griff nach der Weltmacht

Facebook und andere Konzerne haben angekündigt, eine eigene Weltwährung zu lancieren. Eine globale Attacke auf die Demokratie.

20.06.2019

Ein tödliches Rätsel ist gelöst

Wie ein Wissenschaftler aus El Salvador mit der Hilfe von KollegInnen in Sri Lanka, Kuba und Belgien bewiesen hat, dass zwei Pflanzenvernichtungsmittel für den Tod von über 10 000 Menschen verantwortlich sind.

13.06.2019

Jetzt brauchts den Kita-Bildungsauftrag

In der ausserfamiliären Kinderbetreuung ist die Schweiz ein Entwicklungsland. Das ist auch gleichstellungspolitisch fatal. Es gibt nur eine Lösung: mehr Geld von der öffentlichen Hand.

06.06.2019

In der Welt der digitalen Alleinunterhalter

Sie spielen täglich stundenlang vor der Kamera Games und unterhalten damit Millionen. Doch nur wenige können davon leben. Dafür nehmen die StreamerInnen prekäre Arbeitsbedingungen in Kauf und setzen sich mitunter auch Drohungen und Schabernack aus.

30.05.2019

Wie die Frauen um 100 Milliarden betrogen werden

Neue Zahlen zeigen, wie krass ungleich die Bezahlung von Arbeit in der Schweiz ist. Die feministische Ökonomin Mascha Madörin analysiert die Gründe und erklärt, wieso Roboter das Problem noch verschärfen. Und sie stellt radikale Lösungsansätze zur Debatte.

23.05.2019

Angst vor dem «Minsky-Moment»

Grosse Zentralbanken schlagen Alarm: Die Erderhitzung bedrohe die Finanzmarktstabilität, Bankenpleiten und Firmenzusammenbrüche sind nicht ausgeschlossen. Finanzprofessor Stefano Battiston bemängelt, dass die vorgeschlagenen Massnahmen ungenügend seien – das betrifft auch die Schweizerische Nationalbank.

16.05.2019

Die unsichtbare Branche

Schweizer Transitfirmen verschieben ungeheure Mengen an Rohstoffen wie Kupfer, Seide oder Öl über die Weltmeere oder auch nur virtuell. Die Historikerin Lea Haller hat erstmals umfassend die Geschichte dieser unsichtbaren Wirtschaftsbranche untersucht.

02.05.2019

Liechtenstein spielt Las Vegas

Vom Steuerbetrugs- zum Zockerparadies: Das Fürstentum Liechtenstein setzt auf Casinos. Das sorgt für Unmut in der Bevölkerung – und Sinnkrisen bei Präventionsbeauftragten in der Schweiz.

25.04.2019

Von einem zum anderen miesen Job strampeln

Auf den ersten Blick eint Sabrina Leisi und Miguel Frei-Àngeles nicht viel. Doch als Praktikantin und als Temporärarbeiter sind sie Teil derselben sozialen Klasse: des Prekariats.

25.04.2019

Nächster Halt: Ausbeutung

Der Konzernchef sichert sich eine Million Einkommen, den Reinigungsangestellten wird der Lohn gekürzt: Bei den SBB wackeln nicht nur die Züge, auch die Stimmung beim Personal ist in Schieflage.

18.04.2019

Der Fleischkonsum bleibt tabu

Mit dem geplanten CO2-Gesetz soll erstmals auch die Landwirtschaft ihre Treibhausgasemissionen senken. Allein mit dem Einsatz neuer Technologien sind grosse Reduktionen aber unmöglich. Helfen würde eine Reduktion des Fleischkonsums.

18.04.2019

Konzerne an die Leine legen

Die EU tut sich schwer damit, den internationalen Steuerwettbewerb einzudämmen. Doch mit der Digitalisierung steigt der Druck einzelner Länder – auch auf die OECD.

04.04.2019

Der wilde Ritt der Credit Suisse

Der Öl- und Gasboom in Westtexas ist für das Klima besonders schädlich. Denn bei der Förderung werden nicht nur grosse Mengen Erdgas abgefackelt, es gelangt auch sehr viel Methan in die Atmosphäre. Obwohl die Unternehmen vor Ort hoch verschuldet sind, erhalten sie immer neue Kredite, nicht zuletzt dank der Schweizer Grossbank Credit Suisse.

21.03.2019

Auf dem Weg zum Hightechkapitalismus

Am Volkskongress hat Chinas Führung im Handelsstreit mit den USA zwar Zugeständnisse gemacht. Eine Wende zu einer Politik der Marktöffnung wird es aber nicht geben.

21.03.2019

«Diese Unternehmen haben eine Nationalität»

Die kongolesische Ordensschwester und Rechtsanwältin Nathalie Kangaji kämpft gegen die Ausbeutung ihrer Heimat durch das Schweizer Rohstoffunternehmen Glencore. Von der Schweiz fordert sie, endlich Verantwortung zu übernehmen.

14.03.2019

Es geht auch ohne Delegieren

Sie haben gemeinsam eine Praxis, doch die Psychotherapeutinnen Maria Gebs und Annina Biesold sind nicht beim Arzt Till Schnittfeld angestellt. Mit dreien auf der Couch, die in Kauf nehmen, dass die Grundversicherung ihre psychologischen Psychotherapien nicht zahlt.

14.03.2019

In der Hölle des digitalen Zeitalters

Fast fünfzig Millionen Tonnen Elektroschrott wurden 2018 weltweit produziert. Mit diesem Abfall wird gehandelt – eine globale Industrie, die den Norden und den Süden verbindet.