Nr. 38/2018 vom 20.09.2018

Erfolgreiches Bondage

Die Namen, liebe LeserInnen, dürften Ihnen sehr bekannt vorkommen, schreiben die drei doch schon länger für uns: Merièm Strupler, Raphael Albisser und David Hunziker waren alle mal Stagiaires auf der Redaktion. Und zwar solche, die wir nicht mehr ziehen lassen wollten. Deswegen haben wir sie mit Stellvertretungen, Spezialaufgaben, Versprechungen und Dutzenden Metern Gaffatape an uns gebunden, auf dass sie ein Stockholmsyndrom entwickeln und eines Tages fest angestellt würden. Jetzt ist es so weit!

Merièm Strupler (mes), zuletzt rasende Inlandreporterin, ist neu Redaktorin im Ressort International. Dort wird sie sich um so einiges kümmern, etwa um Themen wie Justiz/Polizei oder Feminismus. Gleich für ganz Afrika ist Raphael Albisser (ral) zuständig. Daneben interessiert er sich besonders für Klimafragen und Basisdemokratie.

David Hunziker (huz) verstärkt das Ressort Kultur/Wissen. Hunziker hat ein extrem breites Interessenspektrum, beachten Sie dazu etwa die Musikbeilage in dieser WOZ, die Hunziker redaktionell betreute. Oder lesen Sie sein kürzlich erschienenes Buch über den Bergbauern Armin Capaul und dessen Kampf für die Würde der Kuh («Kuhhorn», AT-Verlag, 164 Seiten, 20 Franken).

Viel Erfolg, mesralhuz!

Last Minute

Für die WOZ-Reise nach Reggio Emilia vom 13. bis 20. Oktober 2018 sind kurzfristig zwei Plätze frei geworden. Interessiert? Melden Sie sich bei unterwegs@woz.ch!

Polit-Tinder

Bis zum 23. September 2018 haben Sie noch die Chance, sich für den 21. Oktober eine Person vermitteln zu lassen, die zwar in Ihrer Nähe wohnt, sich aber in Bezug auf die politischen Ansichten diametral von Ihnen unterscheidet. Ein solches Gespräch an kühlen Herbsttagen soll gut für den Kreislauf sein. Bei der Suche behilflich ist Ihnen ein Algorithmus, der von der «Zeit» entwickelt wurde. Anmelden können Sie sich bis Sonntagabend über woz.ch/schweizspricht; wer Ihr «Match» ist, erfahren Sie bis zum 30. September 2018. Wagen Sie den Kontakt mit dem Unbekannten!

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch