06.09.2018

Wägem Room

Das Radiostudio Bern soll in einen neuen Newsroom in Zürich integriert werden. Eine Ansprache von Schriftsteller Pedro Lenz zur tieferen Bedeutung solcher Rooms.

06.09.2018

Schlagstockpolitik im Problembezirk

Rechtsfreie Zonen in migrantisch geprägten Quartieren von Malmö? Gräuelpropaganda, die den Rechtspopulisten bei den anstehenden Wahlen helfen wird. Tatsächlich aber nehmen die Gewalttaten mit Schusswaffen zu. Die Gründe sind vielfältig. Auch die soziale Ausgrenzung spielt eine Rolle.

06.09.2018

Was haben Sie für ein Problem mit der SP?

Als Jugendlicher wollte Jürg Halter die Welt verändern. Doch die «Parteizentrale» im Hobbykeller eines Freundes schien der falsche Ort. Heute äussert er sich als Künstler immer wieder politisch – und trinkt manchmal Kaffee mit Andreas Thiel.

06.09.2018

Im sächsischen Brennglas

Ein fremdenfeindlicher Mob, der Menschen in den Strassen attackiert, Neonazis, die sich den öffentlichen Raum nehmen: Was in Chemnitz passiert ist, war eine Eskalation mit Ansage. Eine Analyse.

06.09.2018

In Bern spielt ein Luxushotel Polizei

Ein Gerichtsprozess bringt es ans Tageslicht: Das Hotel Schweizerhof in Bern überwacht mit seinen Kameras grosse Teile des Bahnhofplatzes und stellt die Daten Polizei und Staatsanwaltschaft zur Verfügung.

30.08.2018

Ponyhof im Herzen der Industrie

Auf ihrem neuen Album «Queen» macht die Rapperin Nicki Minaj wieder auf Angriff – und schamlos auf Kommerz. Dass sie nicht die Feministin spielen will, kommt ihr nur zugute.

30.08.2018

Stefan Brupbacher, der achte Bundesrat

Im Streit um die flankierenden Massnahmen sind die Gewerkschaften der Sündenbock. Doch für die Eskalation hatten andere gesorgt: ein überforderter Wirtschaftsminister – und ein in dessen Schatten sehr mächtig gewordener Generalsekretär.

30.08.2018

Wie kommen Frauen an die Macht?

Die herrschenden Verhältnisse einfach umdrehen oder besser neu codieren? Naomi Alderman und Mary Beard nehmen sich der weiblichen Machtfrage an. Mit unterschiedlichen Schlussfolgerungen.

30.08.2018

Der Hype um den Zahnseidentanz

Anstelle von Waffen kann man im Erfolgsspiel «Fortnite» Tänze kaufen. Diese werden in der Realität überall nachgetanzt, sogar von Fussballprofis.

30.08.2018

Stolpern und Stürzen in neun Schritten

Die Aufregung um ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump reisst nicht ab. Eine blosse Seifenoper? Nicht nur. Natürlich entscheiden auch ein paar weitere Faktoren.

30.08.2018

Wenn der Nazi mit dem Bürger …

In Chemnitz instrumentalisieren Rechte ein Tötungsdelikt, um pogromartig gegen MigrantInnen zu hetzen. Die Polizei schaut weg, die bürgerliche Mitte marschiert mit – und bereits ist der nächste Aufmarsch angekündigt.

30.08.2018

Den Horizont erweitern

Schiffe, die Menschen aus Seenot retten, finden keinen Hafen. Politiker, die auf Kosten der Schwächsten um Stimmen buhlen, zwingen Erschöpfte, auf See auszuharren. Mutige Kapitäne, die handeln, während Staaten nichts tun, stehen vor Gericht. Weil sie Geflüchtete in Sicherheit bringen.

30.08.2018

Die Preisfrage

Bis jetzt gab sich die SP in der Agrarpolitik freihandelsfreundlich. Nun befürwortet sie die freihandelskritische Initiative für Ernährungssouveränität. Das gefällt nicht allen – doch es ist eine Chance, Landwirtschaft von links neu zu denken.

30.08.2018

Das kostet der Umzug nach «Bern Ost»

Die Verlagerung der Radioredaktionen von Bern nach Zürich ist politisch umstritten. Ein internes Papier zeigt: Ausgerechnet SRF-Direktor Ruedi Matter, der den Umzug forciert, rechnet mit einem hohen Verlust an Know-how.

23.08.2018

Das rettende Ithaka ist noch fern

Griechenland ist aus dem Hilfsprogramm der Europäischen Union entlassen worden. Zu horrenden Kosten. Aber was wäre die Alternative gewesen?

23.08.2018

«Billiges Essen ist zum Ersatz für Sozialpolitik geworden»

Eine grünere, kleinbäuerliche Landwirtschaft, mehr Macht für den Süden, aber auch bessere Preise für die Bauern und Bäuerinnen in Europa: Olivier De Schutter, ehemaliger Uno-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, fordert nachhaltige Ernährungssysteme für alle.

23.08.2018

Keine Angst vor dem mobilen Kapital!

Die Schweiz ist keine harmlose Mitläuferin im Steuerwettbewerb, sie ist vielmehr eine der Lokomotiven, die die globalen Unternehmenssteuern in den Abgrund zieht. Die Folgen des AHV-Steuer-Deals wären aber auch im Inland zu spüren – dabei hätte der Deal nicht einmal die behaupteten Auswirkungen auf die Arbeitsplätze.

23.08.2018

Königinnen unter sich

Mit dem Tod der Queen of Soul geht eine Epoche zu Ende: die Erzählung von Pop als Soundtrack zur Befreiung. Aber Aretha Franklin war auch eine Königin der Ekstase.

23.08.2018

Renovieren ist langweilig

Kollabierende Brücken, beschädigte Tunnels, geschlossene Strassen: Die Infrastruktur im Verkehrswesen der westlichen Industriestaaten ist am Zerbröckeln. Die Katastrophe von Genua muss zu neuen Prioritäten führen.

23.08.2018

«Warum wacht ihr nicht auf?!»

Mit seinem neuen Film sticht Spike Lee mitten ins Wespennest: «BlacKkKlansman» ist eine so überbordende wie subversive Anklage gegen die White Supremacy zu Zeiten eines Weissen Hauses unter «Agent Orange».

23.08.2018

Die Tabus der «Tabu!»-Schreier

Seit zwei Wochen scheint die ganze Schweiz über Gewalt an Frauen zu diskutieren. Doch worüber wird wirklich diskutiert? Über den Migrationshintergrund der Täter, die, so die Behauptung, aus «patriarchalen Kulturen» stammten. Gerade vor Letzterem verschlössen insbesondere linke Frauen die Augen.

23.08.2018

Es gibt noch viele Lücken zu schliessen

Im Mai unterzeichnete die Schweiz endlich die Istanbul-Konvention, das europaweite Übereinkommen zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen – trotz Widerstands der SVP. Nun stehen Bund und Kantone in der Pflicht.

23.08.2018

Aufforderung zur Belästigung

Satire darf bekanntlich (fast) alles. Zuspitzen, überzeichnen, die Grenzen des guten Geschmacks verletzen und mit drastischen Mitteln etwas kenntlich machen. Daran hat sich der Karikaturist der «Schaffhauser Nachrichten» («SN») in der letzten Samstagausgabe des Lokalblatts versucht.

23.08.2018

Atomwaffen: Wider Wissen und Gewissen

«Sicherheitspolitisch riskant»? Was der Bundesrat mit seiner Ablehnung des Atomwaffenverbots effektiv riskiert, ist die Unterstützung von Massenmorden.

16.08.2018

Unter dem Einfluss eines Avatars

Total real: Warum uns der Erfolg der Influencerin Lil Miquela mit ihren 1,3 Millionen FollowerInnen zu denken geben sollte.

16.08.2018

Eine Oase im Airbnb-Dorf

Im südspanischen Málaga wehren sich EinwohnerInnen gegen Immobilienspekulation und dagegen, dass die Stadt dem Tourismus geopfert wird. Im Herzen der Proteste steht das soziale Zentrum «Casa Invisible».

16.08.2018

Was bedeutet Identität für Sie?

Der Rapper und Moderator Ugur Gültekin ist Vorstandsmitglied des Instituts Neue Schweiz. Ein Gespräch über Rassismus beim SRF, Schweizer Rap und Vorbilder für die jüngere Generation.

16.08.2018

«Es steht zu viel auf dem Spiel»

Der Schriftsteller Jonas Lüscher und der Philosoph Michael Zichy wollen fünf Millionen Menschen gegen den Nationalismus auf die Strasse bringen. Ein Gespräch über das Schreiben, das Handeln und den richtigen Zeitpunkt.

16.08.2018

Herzschrittmacher hacken

Haben Sie einen Herzschrittmacher, oder trägt eineR Ihrer Liebsten einen Herzschrittmacher? Dann sei Ihnen empfohlen zu überprüfen, ob es sich um ein Gerät von Medtronic handelt. Wenn ja, ist es nicht gut – um es euphemistisch auszudrücken.

16.08.2018

Radikale Entwertung und übertriebene Bewunderung

Die Macht der männlichen wenigen: Wie die Idee des Künstlers als aussergewöhnliches Genie zu Missbrauch und fehlender Solidarität unter den Betroffenen führt. Ein erweiterter Erfahrungsbericht.

16.08.2018

«Für alle statt für wenige geht anders»

Der 12. Februar 2017 ist einer dieser Tage, die in Erinnerung bleiben. Knapp sechzig Prozent der Stimmberechtigten lehnten die Unternehmenssteuerreform III ab, die zu Milliardenausfällen auf Kosten der Bevölkerung geführt hätte.

16.08.2018

Mehr Wissen statt Brandstiftung

Die Gewalttaten an Frauen in Genf zeigen erneut: Die Gesellschaft investiert zu wenig in Gewaltforschung und -prävention.

16.08.2018

Ein Nein für Europa

Die Reaktion war etwas gar klischiert, als Gewerkschaftschef Paul Rechsteiner letzte Woche die Tür zuknallte und verkündete, dass der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) nicht bereit sei, über die flankierenden Massnahmen zu verhandeln: Der SGB sei stur, hiess es – genau wie der Verband Travai