29.08.2019

Ein Spiel um Leben und Not

An der bosnisch-kroatischen Grenze campieren mehrere Hundert Geflüchtete auf einer ehemaligen Müllkippe mitten im Wald. In Sichtweite: die EU – und alles, was sie verspricht.

29.08.2019

Die Kraft der Frauen

Die Juso verliert mit dem Rücktritt von Tamara Funiciello als Präsidentin ihr bekanntestes Gesicht. Macht nichts. Die konsequent feministische Haltung unter Funiciello hat die JungsozialistInnen gestärkt und vergrössert.

29.08.2019

Die Späne, die die Schweiz bedeuten

Im Zentrum der Deutungsmacht: Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug traf sich die Mehrheitsgesellschaft zu einem gigantischen Akt der Selbstvergewisserung – kräftig befeuert vom Schweizer Fernsehen.

29.08.2019

Exarchias «Säuberung» hat begonnen

Spezialeinheiten, Hubschrauber, Drohnen: Die griechische Polizei hat am Montag mit einem massiven Aufgebot das autonome Viertel Exarchia in Athen gestürmt. Die Einheiten räumten beim Einsatz vier besetzte Gebäude, von denen drei Geflüchtete beherbergt hatten.

29.08.2019

Der helvetische Schurkendeal

Guy Parmelin setzte eine zufriedene Miene auf, als er am Samstag vor die Medien trat.

29.08.2019

Mit dem Einkaufswägeli in den Wahlkampf

Der politische Verein Operation Libero setzt im Wahlkampf auf fragwürdige Methoden, wie ein vertrauliches Papier zeigt, das der WOZ vorliegt. Diese widersprechen womöglich gar der Verfassung.

29.08.2019

Wo der Angstmann herrscht

Mit ihrem Debütroman «Miroloi», der von weiblicher Selbstermächtigung erzählt, verwirrt Karen Köhler die männliche Kritikergilde. Warum eigentlich?

22.08.2019

Die Panikreaktion

Die Wirtschaftsdachverbände suchen verzweifelt nach Wegen, die Konzernverantwortungsinitiative auszubremsen. Dabei können sie auf prominente Hilfe zählen: den Bundesrat.

22.08.2019

Mehr als Sand im Getriebe

Wer die Herrschaft der Internetgiganten brechen will, braucht eine demokratische Gegenstrategie. Vorschläge dazu, wie das öffentlich-rechtliche Prinzip auch im Internet zur Geltung kommen könnte, gäbe es genug.

22.08.2019

Keine Hilfe für Familie Tahmazov

Seit März ist in der Schweiz das neue Asylverfahren in Kraft. Ein Fall aus Basel zeigt, wie das Staatssekretariat für Migration die elementarsten Bedürfnisse von Asylsuchenden ignoriert – und dabei gegen Bundesrecht verstösst.

22.08.2019

Böser Bube, guter Bube

Mit ihrer volkstümlichen Mundartmusik verdienen Gölä und Trauffer Millionen. Wie sie politisch ticken, erfährt man, wenn sie über Frauen und Männer reden.

22.08.2019

Ein verdientes Nein

Der Kanton Zürich will an die Grenze. Nach Genf, Basel-Stadt und anderen Kantonen entscheidet auch die Zürcher Stimmbevölkerung Anfang September, wie die nationale Unternehmenssteuerreform umgesetzt werden soll, die dank AHV-Zustupf an der Urne angenommen wurde.

22.08.2019

«In der SPD ist mir zu viel Weltschmerz drin»

Wieso die deutsche Sozialdemokratie sowohl in einem Hamsterrad als auch in einer Parklücke steckt, was die GenossInnen in der Schweiz besser machen und wieso er weiterhin angetrunken S-Bahn fährt, erzählt der SPD-Shootingstar Kevin Kühnert.

22.08.2019

Die andere Seite der Pünktlichkeit

Der Tod eines Zugbegleiters wegen einer defekten Wagentür weist nicht nur auf technische Probleme hin. Der Vorfall wirft auch ein Licht auf einen rasanten Kulturwandel bei den Bundesbahnen – und auf eine grössere Vertrauenskrise.

22.08.2019

Eine zahnlose Pflichtübung

Am Schluss sassen sie zwei Tage lang in der Kartause Ittingen zusammen. Zuvor hatte die Umweltkommission des Ständerats das im Dezember vom Nationalrat gebodigte neue CO2-Gesetz über Monate hinweg von Grund auf neu beraten.

22.08.2019

Anni Lanz erneut verurteilt

In einem Gerichtssaal wird selten applaudiert. Nach dem Plädoyer des Anwalts von Anni Lanz aber klatschte das Publikum spontan. Mehr als hundert Personen waren am Mittwoch nach Sion gereist, um Lanz in ihrem Prozess zu unterstützen.

22.08.2019

Ein Oscar für Big Brother

Am 3. September ist wieder Digitaltag – die seltsame Jubelveranstaltung von Ringier, Google und Swisscom, SBB und SRG. Vor einem Jahr kritisierten diverse Organisationen, dass die PromotorInnen des Digitaltags den Dialog scheuten.

15.08.2019

Im Wilden Westen der Gegenwart

Stammeskultur gegen Mozzarellaproduzenten: Wo die Mura- Indigenen noch vor kurzer Zeit Gürteltiere jagten, zertrampeln jetzt Büffel die einstigen Urwaldböden. Die Landkonflikte vor Ort spitzen sich unter dem neuen brasilianischen Präsidenten drastisch zu.

15.08.2019

Die Listen der Vernunft

Stefan Gärtner imaginiert einen listen- und unterlistenreichen Wahlzettel

15.08.2019

Wie es zur Tragödie von Aarau kam

In Aarau wirft sich ein junger Afghane vor einen Güterzug. Ein Freund will ihn davon abhalten und wird mit in den Tod gerissen. Der Vorfall wirft ein Licht auf die unzureichende psychologische Versorgung von Asylsuchenden.

15.08.2019

Alte Helden neben der Spur

Selbstbezogen und nostalgisch wirken die neuen Werke der beiden Stars der Neunziger: Quentin Tarantino und Bret Easton Ellis. Sie reisen in die Vergangenheit – und entkommen doch der Gegenwart nicht.

15.08.2019

Den Rand zum Zentrum gemacht

Die afroamerikanische Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison hat ein politisch brisantes und zugleich vieldeutiges Werk hinterlassen, das die Lesenden zur Mitbestimmung aufruft.

15.08.2019

Kein Plan, keine Ideen

Neun Monate nach Jair Bolsonaros Amtsantritt sind selbst seine AnhängerInnen ernüchtert. Vor allem in Wirtschaftsfragen versagt die Regierung.

15.08.2019

Die richtige Ernährung im Falschen

Der Weltklimarat fordert eine drastische Reduktion des globalen Fleischverzehrs – warum also nicht einfach aufhören, Tiere zu essen? Doch die Debatte sollte sich nicht allein um den Konsum drehen.

15.08.2019

Angriff auf Art. 116 Ausländergesetz

Nächste Woche muss die Fluchthelferin Anni Lanz erneut vor Gericht. Eine breite Allianz von UnterstützerInnen fordert derweil die Abschaffung der Bestimmung, die Fluchthilfe strafbar macht.

15.08.2019

So wird den Armen der Rechtsweg versperrt

Sozialhilfeabhängige haben einen schweren Stand, wenn sie sich gegen fehlerhafte Entscheide zu wehren wagen. Das Justizsystem diskriminiert sie, obwohl sie Anrecht auf Rechtsschutz hätten. Eine engagierte Beratungsstelle versucht, das Schlimmste zu verhindern.

08.08.2019

«Je tiefer die Grenzwerte, desto mehr Antennen»

Das 5G-Netz spaltet die Geister. Sind die Grenzwerte für den Mobilfunk zu tief oder zu hoch? Was ist weniger gesundheitsschädigend: tiefere Grenzwerte und dafür mehr Antennen – oder umgekehrt? Ein Gespräch mit dem Strahlenschutzexperten Martin Röösli.

08.08.2019

Müssen Sie im Sommer vor den Touristen fliehen?

Der italienische Autor Marco d’Eramo beleuchtet in seinem Buch «Die Welt im Selfie» unser touristisches Zeitalter. Ein Gespräch über die Veränderungen in seiner Heimatstadt Rom und darüber, warum der 71-Jährige wenig Verständnis für «Tourists, go home!»-Proteste hat.

08.08.2019

Das Netzwerk der «kreativen Zerstörer»

Lange haben neoliberale Denkfabriken wie das Liberale Institut in Zürich die menschengemachte Klimaerhitzung geleugnet. Plötzlich gibt es nun eine zweite Position: Weiterhin Skepsis zeigen – und zugleich auf die kapitalistische Anpassungsfähigkeit setzen.

08.08.2019

Kalkül mit Schwanz

Die Irritation begann schon 2017. Damals wurde der Schweizer Sänger Faber in Deutschland sehr schnell sehr bekannt. Unter anderem mit dem Titelstück seines Albums, «Sei ein Faber im Wind», in dem er sang: «Warum, du Nutte, träumst du nicht von mir?»

08.08.2019

Zeit, zu schweigen

Der UBS-Chef diktiert der Schweiz gerne die Politik. Dabei hinterlassen er und seine Bank vor allem einen grossen Scherbenhaufen.

18.07.2019

Kapitulation vor der Industrie

Ende 2018 kauft der grösste Veranstaltungskonzern der Welt in der Schweiz erstmals eine kleine Konzertagentur, die ihren Ursprung in der alternativen Szene hat. Was hat Live Nation vor, und wie funktioniert die Konzertindustrie?

18.07.2019

Heraus zum 1. August!

Stefan Gärtner entwirft eine viel beachtete Rede zum Nationalfeiertag

18.07.2019

Die neue Entschlossenheit

Endlich Ferien, auch für die meisten PolitikerInnen: Auf ihren sozialen Profilen haben sie sich ins digitale Off verabschiedet und wünschen allseits gute Erholung. Wahlweise gibt es dazu ein Berg- oder Meerbild, auf Flugaufnahmen wird derzeit wohlweislich verzichtet.

18.07.2019

Die AfD-Gouvernante

Die LeserInnen am rechten Rand ködern, bis man sie zurückpfeifen muss: Über Deutschland- und andere Strategien der NZZ.

18.07.2019

Putins europäisches Netzwerk

Salvini, Le Pen oder die AfD: Warum Europas RechtsnationalistInnen das russische Regime umgarnen, und welche Interessen der Kreml hat. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Anton Shekhovtsov.

18.07.2019

Was wird hier eigentlich «gerettet»?

Letzten Sommer verkaufte der Zürcher Verein Grassrooted in einer Grossaktion 28 Tonnen überschüssige Tomaten. Jetzt bietet er «gerettetes» Gemüse im Abo an. Profitiert der Verein von den Strukturen, die er bekämpfen will – und verdrängt so kleinere ProduzentInnen?

18.07.2019

Nicht mehr wegsehen

Ein ehemaliger Ruag-Angesteller dealt in Norditalien mit Waffen im rechtsextremen Umfeld. Politik, Behörden und Medien schweigen.