11.07.2019

In kaputter Gesellschaft

Wenn Black Midi aus London die Retter des Rock sein sollen, vor was retten sie ihn dann? Hoffentlich nicht vor den Frauen.

11.07.2019

Ein Drama in drei Akten

Die Sicherheitsskandale ums elektronische Abstimmen liessen sich nicht mehr übertünchen. Nun legt der Bundesrat E-Voting vorerst auf Eis. Chronologie eines zwanzigjährigen Irrlaufs.

11.07.2019

Kohleförderung am Paradeplatz

Mit ihren Bankenblockaden in Zürich und Basel haben sich die KlimaaktivistInnen auf die Geldgeber der fossilen Wirtschaft fokussiert. Nun soll die Bewegung eingeschüchtert und kriminalisiert werden.

11.07.2019

Stellenexplosion ohne Widerhall

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat gerade einen unheimlichen Lauf. Ende letzter Woche machte die NZZ publik, dass er personell stark aufgerüstet wird.

04.07.2019

«Blackstone kreist wie eine Drohne über der Welt»

Uno-Sonderberichterstatterin Leilani Farha ist Hauptdarstellerin im Dokumentarfilm «Push», der die Geschäfte globaler Immobilienkonzerne durchleuchtet. Farhas Mission: das System ändern.

04.07.2019

Schwindet das Polareis, droht alles zu kippen

Weil sich die Arktis doppelt so schnell erwärmt wie der Rest der Erde, droht das globale Klimasystem aus den Fugen zu geraten. Der tauende Permafrost ist eine tickende Zeitbombe.

04.07.2019

«Die Kinder beginnen, sich zu isolieren»

Nach dem Facebook-Angriff des SVP-Nationalrats Andreas Glarner auf eine Lehrerin: Was macht das mit Kindern, wenn sie mit rassistischen Anfeindungen konfrontiert werden? Ein Gespräch mit der Kinder- und Jugendpsychologin Marina Frigerio.

04.07.2019

Plötzlich reden sie alle

Im Streit ums Zürcher Kulturlokal Kosmos melden sich Mitgründer Bruno Deckert und Immobilienunternehmer Steff Fischer zu Wort. Und auch die Gäste reklamieren das «Kosmos» für sich.

04.07.2019

Bankrott der Hinterzimmer

Der Sondergipfel zur Besetzung der höchsten EU-Ämter war ein grotesker Akt der Restauration. Die Auseinandersetzung um die Zukunft der EU hat damit aber erst begonnen.

04.07.2019

Die Menschen hinter Rackete

Am Schluss war aus Lampedusa doch noch Erfreuliches zu vernehmen. Am Ende, nach einer riesigen Solidaritätswelle, nach europaweiten Demos, tausendfach geteilten Aufrufen und Geldsammlungen prominenter Köpfe, kam Carola Rackete frei.

04.07.2019

Steig ein oder werde abgehängt

Die Operation Libero will den Wahlkampf aufmischen und einen «progressiven Wandel» herbeiführen. Doch die Versprechungen schmecken schal.

27.06.2019

Masturbieren zu Obama

Phoebe Waller-Bridge macht romantische Komödie, wie man sie noch nie gesehen hat: Das Liebesobjekt ist das Publikum – und die Komödie ist geladen mit lauter rabenschwarzen Gedanken.

27.06.2019

Tamedia bi de Lüt

Eigentlich könnte man Michael Steiner gratulieren. Netflix, das grösste Gemischtwarenkino der Welt, hat jüngst seinen «Wolkenbruch» gekauft. Nice. Trotzdem ist der Mann grad nicht zu beneiden.

27.06.2019

Der Griff nach der Weltmacht

Facebook und andere Konzerne haben angekündigt, eine eigene Weltwährung zu lancieren. Eine globale Attacke auf die Demokratie.

27.06.2019

Der Kampf ums «Kosmos»

Filmemacher und Mitgründer Samir wurde aus dem Verwaltungsrat des Zürcher «Kosmos» gedrängt. Wie es dazu kam und was das für die Zukunft des Kulturzentrums bedeuten könnte.

27.06.2019

Der Mord an Lübcke und die «Generation Terror»

Anfang Juni erschoss mutmasslich ein Neonazi den Kasseler Regierungspräsidenten. Der CDU-Politiker war seit Herbst 2015 im Visier von RassistInnen. Die Radikalisierung der deutschen Rechtsextremen begann jedoch schon Anfang der neunziger Jahre.

27.06.2019

Umgarnt und diskriminiert

Unter Einhörnern mit regenbogenfarbener Mähne posieren fünf lachende PolizistInnen in schwarzer Kampfmontur, zwei von ihnen legen ihren Arm um eine junge Frau im T-Shirt, die ebenfalls in die Kamera strahlt.

27.06.2019

Das exklusive Recht auf Menschenrechte

Der Schweizer Grossgrundbesitzer Heinrich von Pezold und seine Familie besitzen in Simbabwe Land in der Grösse des Kantons Solothurn, das teilweise von den Briten kolonialisiert wurde. Gegen die Ansprüche indigener Gemeinschaften verteidigt sich der Farmer mithilfe eines internationalen Schiedsgerichts.

20.06.2019

Ein Königreich für einen Lehrstuhl

Sie sind die neunzig Prozent, die den akademischen Betrieb aufrechterhalten: Berichte aus dem Inneren eines Systems, das aus der Perspektive des wissenschaftlichen Nachwuchses so nicht länger funktionieren darf.

20.06.2019

Ökonomie der Frauenverachtung

Beim «Frauenhass» geht es nicht pauschal um das weibliche Geschlecht, sondern darum, einzelne Frauen von gesellschaftlichen Positionen auszuschliessen. So argumentiert die Philosophin Kate Manne in ihrem neuen Buch «Down Girl».

20.06.2019

Angewandte «Corbynomics»

Die meisten britischen Gemeinden sind klamm. Im nordenglischen Preston wird dagegen ein Wirtschaftsmodell erprobt, das auf lokale Betriebe setzt – und damit landesweit Aufsehen erregt.

20.06.2019

«Das war wie im ‹Tatort›»

Seit Wochen veranstaltet die Basler Polizei Hausdurchsuchungen bei AntifaschistInnen. Als Grund wird eine unbewilligte Demonstration im letzten Jahr genannt. Sollen so in der links-grün regierten Stadt AktivistInnen eingeschüchtert werden?

20.06.2019

Mit dem geklonten Swiss Pass zum Gratisvelo

Mit einem geklonten Swiss Pass der SBB lassen sich etwa Velos klauen. Die entsprechende Sicherheitslücke ist beim Staatsbetrieb seit langem bekannt. Trotzdem ist bisher auf Massnahmen verzichtet worden.

20.06.2019

«Was haben wir denn schon erreicht?»

Hunderttausende sind in Hongkong auf die Strasse gegangen, um gegen ein geplantes Auslieferungsgesetz zu protestieren. Der Aktivist Fok Ling-fung erläutert, warum er sich an den Demonstrationen beteiligt hat – und warum er den jüngsten Zugeständnissen der Regierungschefin Carrie Lam nicht traut.

20.06.2019

Ein tödliches Rätsel ist gelöst

Wie ein Wissenschaftler aus El Salvador mit der Hilfe von KollegInnen in Sri Lanka, Kuba und Belgien bewiesen hat, dass zwei Pflanzenvernichtungsmittel für den Tod von über 10 000 Menschen verantwortlich sind.

20.06.2019

Über Macht statt über Geld reden

Just bevor der Ständerat am Erscheinungstag dieser WOZ über den Vaterschaftsurlaub debattiert, machte letzte Woche eine Unicef-Studie das Ausmass der Schweizer Rückständigkeit deutlich: Das Land landete bei einem internationalen Vergleich zur Familienfreundlichkeit auf dem letzten Platz der europ

20.06.2019

Chronik einer Irrfahrt

Es geht weder vorwärts noch zurück beim EU-Rahmenabkommen: Eine Rekonstruktion der Ereignisse zeigt, wie der Chefunterhändler Roberto Balzaretti und der FDP-Aussenminister Ignazio Cassis die Schweiz in diese missliche Situation manövriert haben.

20.06.2019

Mit 240 km/h in die grüne Zukunft?

In Bern steht am Wochenende ein Formel-E-Rennen bevor. Der Anlass soll die Elektromobilität befördern, so der Berner Gemeinderat. Doch viele in der Stadt äussern Kritik an der angeblich grünen Schnelligkeit.

13.06.2019

Ein Land in Männerhand

Wie stehts um die Gleichberechtigung in der Schweiz? Hier sprechen die Zahlen – und zwar weit über die Lohnungleichheit hinaus.

13.06.2019

Auffällig, aber unsichtbar

Wer als Mensch mit nichtweisser Hautfarbe in der Schweiz aufwächst, teilt die immer gleichen Geschichten und Erfahrungen. Das kann kein Zufall sein.

13.06.2019

Die Frau hinter der Sturmmaske

Jessica Jurassica kennt in ihren Texten über Drogen und Sex kein Tabu. Gleichzeitig macht sie um ihre Identität ein Geheimnis. Keine Homestory.

13.06.2019

Ist Feminismus ohne Frauen möglich?

Das Denken in Gegensätzen steht unter Generalverdacht – gerade in Bezug auf Geschlechter. Doch wieso können wir Grenzen nicht osmotisch denken – zum Frauenstreik aufrufen und Geschlechter unterwandern?

13.06.2019

Als die Frauen den Gripen vom Himmel holten

Ohne die Frauen gäbe es kein modernes Eherecht und wären längst neue Kampfflugzeuge angeschafft worden. Doch wie stark ist der Einfluss des Geschlechts auf Wahl- und Abstimmungsergebnisse tatsächlich?

13.06.2019

Der Schreck von IT-Riesen und AfD

Eine Begegnung mit der Bürgerrechtlerin und Autorin Katharina Nocun, die für Datenschutz kämpft – und seit Jahren von Rechtsextremen bedroht wird.

13.06.2019

Von neuem bedroht

Ein spanisches Gericht rollt den Fall der baskischen Aktivistin Nekane Txapartegi wieder auf. Die Schweiz leistet erneut Rechtshilfe.

13.06.2019

Kuscheln und herrschen

Der Begriff der toxischen Männlichkeit ist in aller Munde, er soll alles Mögliche erklären – von Bandenkriegen bis zum Klimawandel. Doch werden wir das Patriarchat damit los?

13.06.2019

Der alte weisse Mann ist System

Die Frauen- und die LGBTIQ-Bewegung sind so stark wie schon lange nicht mehr. Leider gilt das auch fürs Patriarchat.

13.06.2019

«Wir müssen wohlwollende Bürokratinnen sein»

Altbundesrätin Ruth Dreifuss ist in die AHV verliebt, hat aber nichts gegen eine Rentenaltererhöhung bei den Frauen. Lohn für Hausarbeit begegnet sie mit Skepsis und den Status von Sans-Papiers hält sie für ein Problem, das man nicht negieren könne – ausser man heisse Mario Fehr.

13.06.2019

Fusioniert die Streiks!

Klimastreik und Frauenstreik – die beiden Bewegungen sind sich sympathisch, doch verbündet haben sie sich bisher nicht. Dabei gäbe es viele gemeinsame Inhalte.