Nr. 19/2017 vom 11.05.2017

Ganz sicher ernst machen

Von Stephan Pörtner

Im Wald wimmelte es von Neujahrsvorsätze auffrischenden Menschen, die jetzt ganz sicher ernst machen wollten mit dem Lauftraining, stand doch wieder die Badesaison bevor, in der man sich keine Blösse geben durfte beziehungsweise ebendas tun musste und dabei keine schlechte Figur machen wollte, was in der heutigen Zeit nicht nur als ästhetischer, sondern auch als moralischer Mangel aufgefasst und, wenn die Dinge schlecht liefen, fotografisch dokumentiert und der Welt zum Stirnrunzeln, Kopfschütteln und Fingerzeigen dargeboten würde. Die Furcht vor dieser öffentlichen Verspottung manifestierte sich in krasser Überambition, die nicht selten zu Zusammenstössen, Zusammenbrüchen und tödlichen Stürzen in den Tobelbach führte.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Die WOZ hat eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» als Buch herausgegeben, das unter www.woz.ch/shop/woz-buecher erhältlich ist. Sein Krimi «Mordgarten» ist unter www.woz.ch/shop/buecher zu haben.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 88-385775-2
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH 75 0900 0000 8838 5775 2
Verwendungszweck Spende woz.ch